Skip to main content
© Archiv
Zurück

Verleihung der ZAMm-Zertifikate beim Bundesbäuerinnentag 2019

305Bundesbaeuerinnentag.jpg
© Landwirtschaftskammer Ö./APA-Fotoservice/Franz Neumayr
Einer der Höhepunkte des Bundesbäuerinnentages am 20. und 21. März 2019 in Salzburg war die Überreichung der Zertifikate an die Absolventen des ZAM-Zertifikatslehrganges „Professionelle Vertretungsarbeit im ländlichen Raum“ durch Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann.
In den Bildungsjahren 2017/2018 wurden insgesamt 8 Lehrgänge abgehalten – zwei in Niederösterreich und Kärnten und je einer im Burgenland, der Steiermark, Tirol und Oberösterreich. 88 Personen (davon 4 Männer) haben den ZAMm-Lehrgang erfolgreich absolviert.
Bäuerinnen erfüllen heute mehr denn je nicht nur ihre traditionelle Funktion, sondern zusätzlich auch Managementtätigkeiten. Dieses geänderte Rollenbild der Frauen in der modernen Landwirtschaft stellt hohe Ansprüche an die Bäuerinnen als Betriebsleiterinnen und Partnerinnen in der Betriebsführung. Die Förderung von Frauen ist der Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus ein besonderes Anliegen und daher bietet das Ministerium gemeinsam mit dem LFI und der ARGE Bäuerinnen das Bildungsprojekt ZAMm an (Zukunftsorientierte agrarische Motivation).