Skip to main content
© Archiv
Zurück

Wo Bäuerinnen in Europa das Sagen haben

In der EU werden 28 Prozent aller bäuerlichen Betriebe von Frauen geführt. In den Niederlanden ist das nur in fünf von 100 Höfen der Fall, in Lettland und Litauen ist sogar beinahe jeder zweite Hof in Frauenhand. Österreich liegt über dem EU-Durchschnitt. / Bernhard Weber
1 Bild außen.jpg
© Foto: Murika - stock.adobe.com
Laut jüngsten Eurostat-Daten sind in der EU insgesamt 10,47 Millionen Höfe erfasst. Davon haben Frauen auf 2,98 Millionen Höfen (28,5 %) das Sagen. Die Alpenrepublik liegt mit einem Frauenanteil von 31 Prozent, erhoben im Jahr 2016, an sechster Stelle unter allen 28 EU-Staaten. Spitzenreiter sind die beiden baltischen Staaten Lettland und Litauen mit 45 Prozent. Die mit Abstand wenigsten Betriebsführerinnen im Agrarbereich finden sich dagegen in den Niederlanden. Die kleine Agrarnation ist mit einem Anteil von nur fünf Prozent an weiblichen Führungskräften am Bauernhof Schlusslicht.

Die Eurostat-Statistik

2 Bild außen.jpg
© Quelle: Eurostat; Grafik: BZ/Merl
Laut Eurostat-Statistik hat Österreich auch beim Anteil von Bäuerinnen insgesamt in der EU die Nase vorn. So gibt es in Österreich rund 70.000 Landwirtinnen, der Frauenanteil im Agrarbereich beträgt damit 43,9 Prozent. Der EU-Durchschnitt liegt bei 33,2 Prozent. Bäuerinnen als Hofführerinnen sind also weiter in der Minderheit. Zum Großteil werden die Agrarbetriebe von (älteren) Männern geleitet. In der Alpenrepublik werden rund 41.000 der 132.500 heimischen Agrarbetriebe von Frauen geleitet.

Auffallend ist der hohe Anteil älterer Personen in der Landwirtschaft. Männer im Alter von über 65 Jahren machen mit rund 21 Prozent den Löwenanteil aller Landwirte in der EU aus. Nur fünf Prozent aller Bauern sind jünger als 25. Ähnlich sieht es auch bei Frauen aus: Rund zwölf Prozent aller Landwirte in der EU sind Frauen über 65 Jahre alt, Frauen unter 34 machen nur ein Prozent aus.

Aus der Erhebung geht außerdem hervor, dass jüngere Menschen unter 40 Jahren vergleichsweise wenig Verantwortung auf den landwirtschaftlichen Betrieben in der EU tragen; ihr Anteil lag 2016 bei 10,6 Prozent. Die operativen Entscheidungen fällten dagegen zu 58 Prozent Personen über 55 Jahren.

Relativ gesehen auf jüngere Betriebsleiter trifft man am häufigsten in Polen und Österreich, wo diese jeweils etwa 20 Prozent der Betriebe führen.