Skip to main content
© Archiv
Zurück

"Aufleben" – humorvoll, frech und ermutigend

Die Wertschätzung für die Landwirtschaft heben und das Glückspotenzial auf den Bauernhöfen aufzeigen – das ist das Ziel des Blogs „aufleben“, den Angelika Wagner und Angelika Neuner von der Landwirtschaftskammer Tirol betreiben. / Andrea Humer
Foto 9 aussen.jpg
© Alinsa / Fotolia
Angelika Wagner ist seit dem Start der Initiative „Lebensqualität Bauernhof“ in Tirol federführend tätig („Lebensqualität Bauernhof“ ist eine österreichweite Bildungs- und Informationsinitiative zur Unterstützung von Bäuerinnen und Bauern in besonderen Lebenssituationen). Wagner, ausgebildete Psychotherapeutin, steht dabei mit ihrem Team dem Bäuerinnen und Bauern in Krisensituationen beratend zur Seite und bietet auch Möglichkeiten zur Weiterbildung und Information an.

Viel Potenzial in Bauernfamilien

Die in der langjährigen Tätigkeit gewonnene Erfahrung, dass in den Bauernfamilien auch viel positives Potenzial schlummert, brachte Wagner auf die Idee, in Kooperation mit Urlaub am Bauernhof und dessen Mitarbeiterin Angelika Neuner einen Blog einzurichten (Blog = tagebuchartig geführte, öffentlich zugängliche Webseite, die ständig um Themen und Kommentare ergänzt wird). „Durch unsere Beratertätigkeit sind wir im ständigen Kontakt und Austausch mit Bäuerinnen und Bauern. Wir sehen viel Schönes und Gutes, vor allem viel Erzählenswertes. Wir begegnen Menschen, deren Haltungen und Lebensgestaltung vor den Vorhang gehören. Wir wünschen uns, dass sich viele durch die Gedanken angesprochen fühlen, denen wir auf der Spur sind. Wir denken an die Menschen, die außerhalb der Kammeröffnungszeiten über das Leben nachdenken und auf der Suche nach Impulsen sind. Auch an jene, die in einer ruhigen Stunde, wenn sie vielleicht gerade unrund sind, Zuspruch suchen. Jung, älter und alt; Männer wie Frauen sind uns als Leserschaft willkommen."

Wir wollen berühren und ermutigen

Foto 10 aussen.jpg
© Land Tirol / Oswald - Die Tiroler Bildungslandesrätin Beate Palfrader überreicht Angelika Wagner (li.) und Angelika Neuner (re.) den Bildungsinnovationspreis für ihren Blog „aufleben“.
Das Anliegen ist es, den Leserinnen und Lesern breitgestreut Hörenswertes aus dem Leben zu erzählen. „Wir wünschen uns, dass wir berühren und ermutigen können. Wir gehen mit Humor und Freude an die Inhalte heran. Wir befragen Menschen aus dem bäuerlichen Umfeld, wie es ihnen geht. Unter der Rubrik ,aufs Leben‘ lassen wir sie spontan erzählen, was ihnen Freude bereitet, wo sich das Leben richtig gut anfühlt. Zum Thema ,Zusammenleben am Hof‘ beschäftigen wir uns konkret mit den Fragen der Generationen, Paaren am Hof usw. Die ,Menschenbilder‘ lenken den Blick auf Lebensgeschichten, die wir in unserer Arbeit hören dürfen. ,Liebesgeflüster‘ zeigt eine Fülle an Liebeserklärungen an das Leben und Menschen“, so die beiden Angelikas. Der im Vorjahr gestartete Blog hat sich jedenfalls rasch herumgesprochen – so sehr, dass die Initiatorinnen kürzlich mit dem „Tiroler Bildungsinnovationspreis“ ausgezeichnet wurden. „Der Blog lässt sich sehr gut in der Bildung und Beratung einsetzen und bietet auch die Möglichkeit, beratungsferne LandwirtInnen zu erreichen und anzusprechen“, so die Jurybegründung.

In der Laudatio wurde das Besondere auf den Punkt gebracht: „Der Blog aufleben.tirol ist nicht nur innovativ, sondern hoffentlich auch beispielgebend. Das ganze Projekt lässt sich durch drei Charakteristika beschreiben: Es ist wertschätzend, es bietet Raum für Menschen und ihre Geschichten und es richtet den Fokus eben auf das Schöne und Gute. Und davon gibt es schließlich jede Menge.“
Mit aufleben.tirol möchten wir für Menschen und ihre Geschichten Raum schaffen, sowie für den besonderen Blick auf das (schlummernde) Glückspotenzial auf den Tiroler Bauernhöfen.
Angelika Wagner und Angelika Neuner

Eigene Information zum Thema Hofübergabe

Angelika Wagner ist inzwischen schon wieder in einem neuen Projekt der Landwirtschaftskammer Tirol engagiert: In einer Informationsreihe der Kammer unter dem Titel „Erfolgreiche Hofübergabe“ sollen nicht nur die rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Hofübergabe beleuchtet werden, sondern auch der zwischenmenschliche, familiäre Bereich zur Sprache kommen. Dazu Wagner: „Die Hofübergabe ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen geschehen kann. Wertschätzung und Dankbarkeit für das Erbe sind wichtig.“ Und abschließend meint sie: „Wichtig ist: früh genug reden, reden, reden! Seid offen miteinander, sprecht Wünsche aus – und scheut euch auch nicht, Beratung in Anspruch zu nehmen!“

Der Blog „aufleben“ ist auf jeden Fall nicht nur ein Mittel des Gedankenaustausches, sondern auch ein nicht zu unterschätzender Beitrag zur psychischen Gesundheit und zum Wohlbefinden. Schauen Sie einfach einmal hinein: www.aufleben.tirol

Aufleben Tirol

„Wir schauen genau auf die Dinge und haben das gute Leben stets im Auge. Die Wertschätzung gegenüber den Bäuerinnen und Bauern und ihrem Tun ist uns wichtig. Uns prägt ein großer Respekt vor dem Menschen in der bäuerlichen Welt. Wir begegnen Menschen, deren Haltungen und Lebensgestaltung vor den Vorhang gehören. Eure Geschichten sind gefragt, natürlich anonym. Wir freuen uns auf einen Austausch mit euch!“ Angelika Wagner, Angelika Neuner

info@aufleben.tirol
www.aufleben.tirol